* E hrlich
* I ndividuell
* R outiniert
* A ufgeschlossen



Göttin der Heilkunde
Eira/Eir (altnord. "Hilfe, Gnade")
ist die Göttin der Heilkunde und der Heilung in der nordischen Mythologie. Sie gilt als die beste Heilerin und gehört zu den Asen, einem Geschlecht der nordischen Gottheiten, für deren Gesundheit sie durch ihre Zauberkräuter sorgt.
Auf der Erde unterrichtete sie sterbliche Frauen in der Heilkunst. Sie zeigte, welche Kräuter zum Heilen geeignet sind und wie man am besten Wunden versorgt.
Der Legende nach wurden alle, die ihren Berg bestiegen von allen Übeln und Krankheiten geheilt. Ganz besonders heilkräftig war dieser Berg für Frauen.
Ihr wird die Rune Naudhiz zugesprochen.

„Gesundheit ist ein Geschenk, das du dir selber machst.“
(schwedisches Sprichwort)




Home Shaman n - Elementelehre Pflanzenliste

Impressum & Datenschutz


KräuterKarten-Legung
Die Methode der KräuterKarten-Legung beruht auf der Basis der Signaturenlehre.
Ich nutze diese Methode gern, um zum Nachdenken anzuregen. Sie ist ein kreatives Werkzeug, mit dem man sich besser über seine Gedanken und Gefühle klar werden kann.
>>> Sie können die KräuterKarten jetzt auch online testen. >>>


Signaturenlehre - die Zeichen der Natur
Die Signaturenlehre beruht auf der Grundannahme, dass sämtliche Erscheinungen und Wesen miteinander in Beziehung stehen.

Botanomantie - Zeichen der Natur
Die Botanomantie gehört zu den ältesten Orakelmethoden. Es handelt sich um eine Wahrsageform, die das Wissen aus den Blättern von Pflanzen bezieht.
>>>Mehr über die Signaturenlehre und über die Botanomantie
gibt es hier. >>>
Flüsternde Steine
Steine gehören zu den ältesten "Wesen" unserer Erde.
Für unsere Vorfahren waren sie heilkräftig und heilig. Seit tausenden von Jahren existieren z. B. Steinkreise - heiliege Orte.

Steine haben viel erlebt und können viel erzählen.
Wenn z. B. ein Lakota-Indianer ein Problem hatte, ging er in die Natur. Er ging so lange bis er sein Problem in einer Frage formulieren konnte. Dann schaute er sich nach einem Stein um, setzte sich hin und stellte dem Stein die Frage.

Auch unsere europäischen Vorfahren nutzen die Kraft und Weisheit der Steine.

Durch das Steinorakel wurde Verborgenes aufgedeckt, Situationen und Handlungen ergründet und die Zukunft entschlüsselt.

In der heutigen Zeit kann ein Steinorakel auch dazu genutzt werden, um eine Art Aufstellungsarbeit durchzuführen.

>>> Mehr über die verschiedenen Steinorakelmethoden und über das neue Seminar - "Das Flüstern der Steine" - gibt es hier >>>

Weitere Karten, die man assoziativ nutzen kann, um Probleme kreativ zu lösen.

>>> OH-Karten >>>

Engelchen- und Teufelchenkarten

>>> Pippilotta-Karten >>> (Bild)

(Karten können in einer gegeben Situation Toröffner und Lebenshilfe sein.)


Impressum I private Serviceseite

Diese Seite wurde optimiert für 1024 x 768.
- Deine Auflösung ist:
->Ich bin für Sie da.

->Bilder aus meinem Wohlfühlstübchen.